Lotti’s childhood, piece by piece…

Lotti Leibnitz Art Creation Childhood Drawings Artwork Zeichnungen Kunst Kindheit The Last Unicorn Das letzte Einhorn America

Dear children of the Universe,

It is time to show you yet another stack of my childhood drawings! For 2015 I will be uploading one or more of my childhood drawings at the end of each month to celebrate my wonderful rediscovery at my parents’ attic! For more on that, read this short story.

As you might have figured out by now, these drawings have nothing to do with Disney for a change, but have gained a most special place in my heart throughout the years as
“The last Unicorn” was a huge inspiration to me. Why? Because of the Unicorns!

As far as I remember I got the movie (no DVD, folks, but a video tape!) for Christmas back in the early 90’s and have watched it over a hundred times, or so.
It is all because of my deep love for Unicorns – the most spirited and gracious creatures that are alive – at least in our fantasy.

I never got a picture book of this movie – as I did for “Arielle, the little Mermaid” or “The Beauty & The Beast” – for reference when drawing. What I did with these drawings included in this blogpost was to actually watch the movie and pause the tape to freeze one scene of the movie which I found was worth drawing – and yes! This was torture, my friends, because not only did I struggle with pausing the tape at the very right moment (this usually included a lot of rewinding-stopping-playing-pausing work), but also had I to tolerate the ugly freeze-lines across the screen at times and – foremost – had I to be quick with drawing the scene (which I never was, by the way) as for the video recorder would end my perfectly set pause by itself after a few minutes; which naturally forced me to search and find THE moment time and again in order to be able to finish my childhood masterpiece.. 😀
(not to mention my luck when it comes to the great patience of my parents and little bro during those numerous hours when I was sitting and drawing in front of the TV..!).

Lotti Leibnitz Art Creation Childhood Drawings Artwork Zeichnungen Kunst Kindheit The Last Unicorn Das letzte Einhorn America

Lotti Leibnitz Art Creation Childhood Drawings Artwork Zeichnungen Kunst Kindheit The Last Unicorn Das letzte Einhorn America

As you can see, I was quite a strong-willed little pal back then, always looking for ways to get my favorite characters down to paper!

And here’s a little reminder of this movie’s outstandingly beautiful lead song by America. ❤

Next month, I will be posting some drawings I did with the sole focus on the fashion of old times..! 😀 So, stay tuned, you little bunches out there!

For most of my childhood creations I used coloured pencils.

With love,
yours always,
Lotti ❤

____________________________

Liebe Kinder des Universums,

Es ist bereits wieder Zeit für ein paar weitere meiner Kinderzeichnungen, die ich euch nicht vorenthalten möchte – mehr zu den Gründen solch ungewohnter Blogposts findet ihr in dieser Kurzgeschichte.

Wie ihr sicher schon herausgefunden habt, stehen diese Zeichnungen in keiner Verbindung zu Disney, haben jedoch über die Jahre ein grosses Plätzchen in meinem Herzen eingenommen, denn “Das letzte Einhorn” ist womöglich mein herzallerliebster Zeichentrickfilm überhaupt. Wieso? Wegen den Einhörnern, natürlich!

Soweit ich mich erinnern kann, hatte ich diesen Trickfilm damals in den frühen 90ern zu Weihnachten von meinen Eltern erhalten und ihn mir bestimmt schon hundert Mal angesehen; wegen meiner grossen Liebe zu Einhörnern – den anmutigsten und weisesten Geschöpfen unter dem Sternenhimmel.
Zumindest in unserer Fantasie.

Zu diesem Zeichentrickfilm hatte ich nie ein Bilderbuch erhalten – so wie ich es für “Arielle, die kleine Meerjungfrau” oder “Die Schöne und das Biest” bekam – um dieses als Referenz für meine Zeichnungen zu verwenden. Natürlich war ich damals ein ehrgeiziges kleines Ding und wusste mir stets zu helfen: statt einem Bilderbuch gab es doch auch die Pause-Taste, die ich dann mehrmals betätigte für die Entstehung dieser Zeichnungen in diesem Blogpost. Ich hatte mir also jeweils eine schöne Szene ausgesucht, “Pause” gedrückt im richtigen Moment (der richtige Moment verlangte jedoch ein mehrmaliges Vor- und Rückspulen, Wiedergeben und Pausieren wie auch viel Durchhaltewillen) und sobald ich mit dem eingefrorenen Bild (meist verzerrt durch irgendwelche verwirrenden Streifen über den ganzen Bildschirm) zufrieden war, verlangte das Schicksal stets, dass ich schnell war beim Zeichnen (was ich nie war), was mich unvorteilhafterweise immer wieder durch den gleichen Prozess des Vor- und Rückspulens, Wiedergebens und Pausierens forcierte, da unser Videorecorder die ‘Pause’ stets nach einigen Minuten selbst widerrief. Irgendwann konnte ich dann mein neuestes Meisterwerk doch noch vollenden (ich erwähne hiermit nur kurz mein Glück zur Geduld meiner Eltern und meines kleinen Bruders während meiner stundenlangen ‘Fernseh-Sessionen’..!).

Wie ihr seht war ich stets wild entschlossen, meine Lieblingscharaktere auf Papier zu bringen, und scheute dafür keine aufwendigen Prozesse (eine Eigenschaft, die sich unerklärlicherweise mit den Jahren sachte zu Faulheit verwandelte)… 😀

Und zum Schluss natürlich noch das Sahnehäppchen auf dem Cupcake – eine kleine Erinnerung an einen zeitlosen Song.

Nächsten Monat gibt’s eine Auswahl an Zeichnungen mit Fokus auf die Kleidung – damals.

Für die meisten Zeichnungen benutzte ich ganz normale Farbstifte.

Grosse Umarmung,
Herzlichst,
Eure Lotti ❤

 

Advertisements

2 thoughts on “Lotti’s childhood, piece by piece…

Think and leave a comment here!

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s